Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe 88 - 18. Januar 2022
Liebe Leserin, lieber Leser,

neues Jahr, neues DAB+ Radio – oder?

Die Digitalisierung des Rundfunks hat im letzten Jahr wichtige Meilensteine erreicht; in 2022 werden wir auf diese Dynamik aufbauen. Bundesweit und regional wächst das Sendernetz. Zahlreiche Versorgungslücken werden innerhalb der nächsten zwölf Monate geschlossen; öffentlich-rechtliche und immer mehr private Anbieter setzen auf den digitalen Radiostandard DAB+. Das Deutschlandradio beispielsweise führt die Digitalisierung des Sendernetzes weiter fort und plant für Deutschlandfunk und Deutschlandfunk Kultur an einer Handvoll von Standorten den Wechsel von UKW auf DAB+. Hersteller von Radiogeräten für den Hausgebrauch und im Auto entwickeln ihre Produkte mit immer neuen Funktionen weiter.

Sie merken es – manchem Jahresanfang wohnt wirklich ein Zauber inne. 

Viel Vergnügen mit der Lektüre!
Ihr Team des Digitalradio Büro Deutschland
Inhalte
News
alt_text

So erfolgreich war DAB+ in 2021

10 Jahre nach seiner Einführung ist das digitale Radio DAB+ heute erfolgreich wie nie. Die Anzahl von Radioempfängern für das Auto und Zuhause ist im Vergleich zum Vorjahr um rund 30 Prozent gestiegen. Rund 20 Prozent aller Radiohörerinnen und –hörer schalten regelmäßig DAB+ Programme ein. Die Triebfeder für die aktuelle DAB+ Dynamik ist das Engagement vieler Privatsender, die ihre neuen Zielgruppenprogramme national und immer öfter auch regional im digital-terrestrischen Radiostandard ausstrahlen.
 
mehr »
DAB+ in Sachsen: Große Resonanz auf DAB+ Ausschreibung der SLM 
Auf die im Oktober 2021 von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) initiierte Ausschreibung bewerben sich für die landesweite DAB+ Bedeckung zur digitalen Rundfunkversorgung des gesamten Freistaates Sachsen neun private Hörfunkveranstalter mit insgesamt neun Programmen. Die SLM will sich jetzt zügig mit dem anstehenden Lizenzierungsprozess befassen. Die jeweiligen Zulassungen werden für mindestens acht und zunächst höchstens zehn Jahre erteilt.

mehr »
alt_text
alt_text

DAB+ im Norden: NDR stellt Ausbaupläne vor 

Der NDR plant, vorbehaltlich der notwendigen Genehmigungsverfahren, den weiteren Ausbau von DAB+ in vielen Regionen des Sendegebiets. Weitere Regionen befinden sich für den Aufbau ab 2023 in der Planung. Eine Übersichtskarte steht zum Download bereit.
 
mehr »
alt_text

DAB+ Programme im Portrait 

DAB+ bietet ein echtes Mehr an Programmvielfalt. Wir stellen Programme vor, die (ausschließlich) digital über DAB+ und IP verbreitet werden und bereits eine feste Fangemeinde haben. Heute: AidaRadio.

Eine AIDA Traumreise ist voller schöner Momente, Emotionen und, ja, voller Musik.
Wer das ganz besondere AIDA Gefühl auch zu Hause, im Auto oder unterwegs spüren möchte, kann diese besonderen Stimmungen ab jetzt einfach im Alltag erleben: mit dem brandneuen Sender AIDAradio.

AIDAradio ging Anfang Oktober 2021 in ganz Deutschland über DAB+ an den Start und macht jetzt für alle das Leben schöner und bunter. Wer einschaltet, soll sich sofort wie im Traumurlaub fühlen. »Wir haben uns gefragt, mit welcher Musik und welchen Sendungen wir das erreichen können«, erzählt Eva Piorko, Chefin vom Dienst bei AIDAradio.

Die Idee: Eine fröhliche Mischung aus Gute-Laune-Songs, Berichten von spannenden Reisezielen und Geschichten aus der AIDA Welt soll die Hörerinnen und Hörer mitreißen, ergänzt durch typische AIDA Sounds, die an unvergessliche Erlebnisse an Bord erinnern. Auf Sendung ist AIDAradio übrigens rund um die Uhr, damit das AIDA Gefühl wirklich immer und überall erreichbar ist.
 
mehr »
Mehr Programme in den Bundesländern

Aufschaltungen & Frequenzwechsel

Das DAB+ Angebot wächst kontinuierlich. Es gibt 300 regional unterschiedlich empfangbare DAB+ Programme, 100 davon exklusiv via DAB+. Führen Sie einen Sendersuchlauf durch, um von den aktuellen Aufschaltungen zu profitieren.
 
IM NORDEN
Mit der Inbetriebnahme von zwei neuen DAB+ Sendeanlagen am Standort Malchin sind die NDR Hörfunkprogramme ab sofort auch in der Mitte Mecklenburg-Vorpommerns zu empfangen. Im Block 10C (213,36 MHz) wird die Region zwischen Dargun, Demmin, Stavenhagen, Groß Plasten und Vollrathsruhe versorgt, bei NDR 1 MV mit den Regionalanteilen aus dem Haff-Müritz-Studio Neubrandenburg. Radiohörerinnen und Radiohörer rund um Teterow bis nach Gnoien erhalten bei NDR 1 MV die regionalen Informationen aus dem Ostseestudio Rostock und wählen dazu den Block 11B (218,64 MHz). Die Sender schließen auch die Versorgungslücken im Straßennetz, so auf der B104 zwischen Teterow und Stavenhagen, auf der B108 zwischen Moltzow und Matgendorf, auf der B110 zwischen Demmin und Tessin sowie auf der B194 zwischen Jürgenstorf und Lindenhof.   

IN DER MITTE
Am Senderstandort Eberswalde hat der rbb sein DAB+ Ensemble im berlin-brandenburgischen Block 10B aufgeschaltet. Gesendet wird mit maximal 3 kW Leistung.

Mit zwei neuen Sendeanlagen hat der MDR sein DAB+ Sendernetz um die Standorte Klötze und Erxleben in Sachsen-Anhalt erweitert und die DAB+ Versorgung in diesen Regionen weiter verbessert. Mit der Inbetriebnahme der neuen Standorte verbessert sich in der westlichen Altmark (Klötze) und im Bördekreis (Erxleben) der Empfang in Gebäuden für circa 40.000 Haushalte; darüber hinaus werden bislang noch offene Lücken in der mobilen Versorgung geschlossen. 

IM SÜDEN
Durch die Inbetriebnahme des Senders Mannheim Studio verbessert sich die DAB+ Versorgung im Stadtgebiet von Mannheim im Frequenzblock (Kanal) 9D. Dabei steht vor allem die Verbesserung des Indoor-Empfangs im Vordergrund. 
Geräteneuheiten
alt_text
Pure Evoke Play
DAB+ und das Internet, verpackt in einem vielseitigen Musiksystem, das nicht (nur) an einem Ort zu Haus ist - mit dem Tragegriff und einer optionalen Batterie ist der Evoke Play für jeden Anlass bereit. Das Gerät ist für jede Empfangsqualität gerüstet, denn es kombiniert traditionelles analoges und digitales Radio mit Internetkonnektivität für ein noch zuverlässigeres Hörerlebnis. So bietet das Evoke Play mehr Auswahl, einen stabileren Radioempfang, Audio-Streaming von Podcasts auf Abruf und die Möglichkeit, das Gerät jederzeit per Updates auf dem neuesten Stand zu halten.  
 
mehr erfahren »
 
alt_text

KATHREIN DAB+ 10 tower

Das DAB+ 10 tower ist ein modernes und tragbares UKW-/DAB+/Internetradio. Zusätzlich zu Bluetooth für drahtloses Audio-Streaming ist das Tower-Radio mit WLAN ausgestattet und ermöglicht so die Nutzung von Internet-Radio. Der Tower bietet aber natürlich noch weitere Features wie z. B. einen Wecker, Sleep-Timer, Pairing über NFC oder z. B. die Steuerung über eine App. Mit einem integrierten Batterie-/Akku-Ladeschacht (schaltbar) steht auch einer Nutzung fernab der Steckdose nichts im Weg. 

mehr erfahren »
alt_text

Albrecht DR890CD

Das Hybrid-Radio mit integriertem CD-Player DR 890 CD kommt in einem edlen Gehäuse. Es ermöglicht den Empfang von sowohl Internet-, DAB+ und UKW-Radiosendern sowie das Musikstreaming von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets. Für noch mehr Musikgenuss verfügt das hochwertige Gerät zudem über einen CD-Player und über einen USB-Anschluss für MP3-Wiedergabe. Besonders komfortabel ist die Bedienung des Radios über das Smartphone mit einer kostenlosen App oder integrierter Spotify Connect Funktion.
 
mehr erfahren »
alt_text

TechniSat DIGITRADIO 4 C

Dank der beiden jeweils 10 Watt starken Stereo-Lautsprecher vom deutschen Soundspezialisten ELAC verwandelt sich jeder Raum in eine kleine Diskothek. Die Zusatzinformationen über das laufende Programm sowie Album-Cover oder ergänzende Bilder werden über das große 2,8 Zoll Farbdisplay angezeigt. Die Bedienung erfolgt bequem über zwei große Einstellregler oder die mitgelieferte Fernbedienung.
Über Bluetooth-Audiostreaming übertragen Sie Musik vom Smartphone, Tablet oder PC ohne Kabelverbindung und in bester Qualität auf das Gerät. 
 
mehr erfahren »
alt_text

Lenco ODR-150GY 

Das robuste Outdoor-Radio ODR-150GY ist ein DAB+-Radio und Bluetooth-Lautsprecher in einem. Dank seiner robusten Bauweise ist dieses Radio auch als Baustellenradio hervorragend geeignet: Es ist gegen Stöße geschützt sowie wasser- und staubdicht (IP54) und verfügt über eine flexible Antenne. Mit Bluetooth streamen Sie ganz einfach Ihre Lieblings-Playlist oder Ihren Lieblings-Podcast. Über die 3,5-mm AUX-Buchse ist es möglich, auch andere Audiogeräte mit dem Gerät zu koppeln. Nehmen Sie das Radio zum Musikhören mit auf die Baustelle? Mit dem eingebauten 5000MAH-Akku kann das Outdoor-Radio bis zu 14 Stunden auch ohne externen Stromanschluss verwendet werden. 
 
mehr erfahren »
alt_text

IMPERIAL DABMAN i450 

Das moderne Küchenunterbauradio kommt in einem schlichten zeitgemäßen Design daher. Der IMPERIAL DABMAN i450 ist mit einem beleuchteten 7,1cm (2,8'') TFT Farbdisplay ausgestattet, was nützliche Hintergrundinformationen zum laufenden Programm darstellt. Der IMPERIAL DABMAN i450 kommt bereits mit einem Unterbaurahmen für die Küche, welcher alles bietet, was für die Installation in Ihrer Küche gebraucht wird. Darüber hinaus kann das DAB+ Radio auch an einem anderen Ort positioniert und verwendet werden. Die hochwertige Optik des Hybridradios macht es garantiert zum neuen Blickfang der Küche und wird auch in puncto Funktionsvielfalt kaum einen Wunsch offen lassen.
 
mehr erfahren »
Service

FAQ des Monats

Ist das Programmangebot in den Bundesländern über DAB+ analog zu UKW?
Antwort: Regional sind alle öffentlich-rechtlichen Programme sowohl auf UKW wie DAB+ empfangbar, auf DAB+ mit klarem, digitalen Klang. Auch viele private Anbieter strahlen ihre Programme auf DAB+ aus.

Das Besondere an DAB+: Die Programmvielfalt ist höher, weil über DAB+ zusätzlich zum regionalen Angebot die 28 bundesweit ausgestrahlten Programme hinzukommen. Und nur auf DAB+ gibt es Sender, die Sie von UKW nicht kennen.

Ist Ihr privates Lieblingsprogramm noch nicht auf DAB+ umgezogen, dann hören Sie es einfach auch mit einem neuen DAB+ Radio wie gewohnt auf UKW weiter. Der Wechsel auf DAB+ lohnt sich aber auf jeden Fall. 

Weitere Antworten auf Ihre Fragen zum digitalen Radiostandard DAB+ finden Sie hier: www.dabplus.de/faq
Weitere Meldungen
alt_text
DAB+ in Österreich: lulu.fm startet in Sendebetrieb
lulu.fm, das queere Radio, sendet ab sofort in Wien auf Digitalradio DAB+. Mehr als 3 Mio. Einwohner:innen im Großraum Wien können das LGBTIQ-Radio dann über Digitalradio DAB+ empfangen. lulu.fm ist das Infotainment- und Tagesbegleitprogramm für die queere Community, mit einer Feelgood-Musikmischung, dem Blick durch die rosa Brille und vielen Themen und Aktionen aus der LGBTIQ-Welt. 

mehr erfahren »
alt_text
DAB+ in UK: Nationale DAB Lizenzen bis 2035 verlängert
Die britische Regierung hat der Medienbehörde Ofcom gestattet, Lizenzen für die beiden nationalen DAB-Multiplexe bis Ende 2035 zu verlängern. Die Entscheidung erfolgt im Ergebnis einer von Juli bis September 2021 durchgeführten Konsultation. Die Presseinfo nennt 46 Radiostationen, denen damit eine längere Perspektive geboten werden soll.  Multiplex Digital One (Lizenz endet im November 2023) und Sound Digital (März 2028) bleiben damit Betreiber der nationalen Ensembles. Die Regierung wurde aktiv, weil Ofcom aus rechtlichen Gründen diese Lizenzen nicht selbst verlängern darf. Die öffentlich-rechtliche BBC unterliegt anderen Gesetzen und ist nicht betroffen. DAB ist nach Stand 3. Quartal 2021 mit 43 Prozent der Hörzeit meistgenutzter Radio-Verbreitungsweg in England. Auf andere digitale Ausspielwege entfallen zusammen weitere 23 Prozent. 90 Prozent der Briten nutzen den digitalen Radioempfang.

mehr erfahren »
Über uns: Das Digitalradio Büro Deutschland mit Sitz in Berlin ist eine Gemeinschaftsinitiative des Vereins Digitalradio Deutschland, also ARD, Deutschlandradio, privaten Radioveranstaltern, Geräteherstellern und Netzbetreibern, die sich zum Ziel gesetzt haben, Digitalradio DAB+ in Deutschland zu etablieren. Das Digitalradio Büro informiert die Öffentlichkeit über die Möglichkeiten und die Einführung von DAB+ in Deutschland. Der Zugang zum Digitalradio Deutschland e.V. steht allen Marktteilnehmern offen, die sich für DAB+ engagieren. Weitere Informationen zu DAB+ und zum neuen DAB+ Store unter dabplus.de.
alt_text
alt_text
Aktuelle News finden Sie auch auf Twitter und Facebook
Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.
Digitalradio Büro Deutschland
Deutschlandradio Service GmbH
Fritz-Elsas-Straße 9-10
10825 Berlin
Deutschland